Freiwilligendienst Ausland: Motivationsschreiben + Bewerbung

Keine Einsatzstelle und keine Organisation erwartet, dass du im Motivationsschreiben dutzend Gründe für deine Motivation angibst. Deine Motivation ist zwar wichtig. Aber genauso wichtig ist die Darstellung deiner Eignung. Triff in deinem Bewerbungsschreiben ganz konkrete Aussagen zu deiner Eignung, ohne lange Aufzählungen oder komplizierte Sätze. Je individueller deine Formulierungen sind, desto besser.

Bewirb dich außerdem nicht allgemein fürs Ausland, sondern immer für eine konkrete Region bzw. ein bestimmtes Land. Ein Motivationsschreiben fürs Ausland allgemein erweckt sonst immer den Eindruck, dass du einfach nur mal wegwillst. Wenn du dich dagegen spezifischer bewirbst, dann wissen die Bewerbungsempfänger, dass du dich mit der Zielregion auch auseinandergesetzt hast.

Motivationsschreiben Freiwilligendienst Ausland Muster
Motivationsschreiben Freiwilligendienst Ausland Muster

Inhaltsverzeichnis Freiwilligendienst Ausland

Muster Motivationsschreiben Freiwilligendienst im Ausland

Sehr geehrte Frau Krüger,

ein Freiwilligendienst im Ausland verstehe ich zum einen als Zeichen der Solidarität mit Menschen in Not, aber auch als Chance, die Lage der Menschen durch die aktive Mitgestaltung eines Projektes zu verändern. Ihre Projektbeschreibung hat mich aufgrund der Erfolge und der Dauer besonders angesprochen. Daher möchte ich die Mitarbeiter Ihres Projektes im Sudan gerne während eines Freiwilligendienstes unterstützen.

Derzeit absolviere ich meine Allgemeine Hochschulreife mit dem Schwerpunkt Sozialpädagogik. Ich habe schon seit der 8. Klasse den großen Wunsch, nach dem Abitur ein Jahr ins Ausland zu gehen. Denn seit einem entwicklungspolitischen Schulprojekt interessiere ich mich sehr für andere Länder, Kontinente und Kulturen. Doch ich will nicht einfach „nur reisen“, sondern mit meinem Auslandsaufenthalt etwas Sinnvolles verbinden.

Meine bereits in Praktika gesammelten Erfahrungen in der Betreuung von körperlich und geistig behinderten Menschen und Kleinkindern sowie die jahrelange Betreuung von Schulkindern und Jugendlichen haben mich in meiner sozialpädagogischen Berufswahl bestärkt.

So bin ich seit drei Jahren in der Kinder- und Jugendarbeit bei ABC in Berlin tätig. Die Arbeit im Team und die Organisation einer Gruppe bereiten mir große Freude. Doch in diesen Einrichtungen geht es meistens um Kinder, denen es sowieso schon verhältnismäßig gut geht. In meinem Freiwilligendienst im Ausland würde ich gerne die Lebenssituation von Kindern verbessern, denen es nicht so gut geht.

Weiterhin bin ich in einer ehrenamtlichen Konzertgruppe aktiv, die selbstständig im örtlichen Jugendfreizeitheim und anderen Einrichtungen Konzerte organisiert. Dabei teilen wir uns die Aufgaben, wie die Planung und Organisation, die Kommunikation mit den Bands, die Werbemaßnahmen sowie die konkrete Durchführung der Konzerte. Mit den von uns organisierten Konzerten unterstützen den interkulturellen und internationalen Austausch.

Mit meinem Freiwilligendienst im Ausland möchte ich hilfsbedürftige Menschen mit vollem Engagement unterstützen. Natürlich ist mir bewusst, dass der Lebensstandard und die Lebensumstände im Sudan anders als in Deutschland sein werden. Aber mich interessiert auch, wie die Erfahrungen der Menschen im Sudan das Leben und die Lebensweise in Deutschland bereichern können.

Bitte nehmen Sie mit mir Kontakt auf, um einen Termin für ein persönliches Gespräch zu vereinbaren.

Mit freundlichen Grüßen

Nach oben

Vorlage Bewerbung FSJ im Ausland

Sehr geehrte Frau Neumann,

ich bin 25 Jahre alt und mache zurzeit eine Ausbildung zum staatlich geprüften kaufmännischen Assistenten an der Berufsfachschule XYZ in Berlin, die ich voraussichtlich im nächsten Juli mit einem sehr guten Notendurchschnitt abschließen werde.

Während meiner bisherigen beruflichen Tätigkeit ist mir klar geworden, dass es mir besonders wichtig ist, mit meiner Arbeit ein nachhaltiges Ziel zu verfolgen. Ich möchte mit anderen Menschen gemeinsam etwas aufbauen und dabei gleichzeitig die Natur schützen, um einen für den Menschen lebenswerten Raum zu erhalten und gleichzeitig die Lebensqualität der Menschen zu verbessern. Vor sechs Jahren habe ich bereits ein FSJ in einem Krankenhaus absolviert. Es war für mich sehr sinnstiftend, anderen Menschen in schwierigen Situationen zu unterstützen. Deshalb möchte ich mich gerne noch einmal in einem Freiwilligendienst sozial engagieren.

Gerne möchte ich das FSJ im Ausland in Brasilien ableisten, da ich mich schon sehr lange für die brasilianische Kultur interessiere und mir deshalb auch schon fließende Kenntnisse in Portugiesisch aneignete. Vor zwei Jahren bin ich bereits eigenständig nach Brasilien gereist und lernte das Land schon etwas näher kennen. Mir ist bewusst, dass Brasilien nicht nur schöne Seiten hat, sondern dass es auch sehr viel Armut und gesellschaftliche Herausforderungen gibt. Mit meinem Freiwilligendienst will ich auch einen Beitrag für das gegenseitige Verständnis leisten.

Aus meinem Umfeld weiß ich, dass ich ein großes Talent dafür habe, Dinge zu erklären und für jeden verständlich zu vermitteln. Ich werde generell als sehr kommunikativer Mensch wahrgenommen, der bei der Arbeit mit anderen Menschen mit viel Geduld vorgeht. Die Arbeit an einer Schule oder einer ähnlichen Einrichtung würde daher sehr gut zu mir passen und mir sicher viel Freude bereiten.

Ich freue mich auf eine Gelegenheit, Sie von meiner Eignung für den Freiwilligendienst im Ausland zu überzeugen. Laden Sie mich daher bitte zu einem Bewerbungsgespräch ein.

Mit freundlichen Grüßen

Nach oben

Bewerbungsschreiben Muster: Europäischer Freiwilligendienst

Sehr geehrte Frau Scholz,

fremde Kulturen und andere Lebensweisen haben mich dabei schon immer sehr fasziniert. Besonders für Griechenland interessiere ich mich schon lange und auch mehrere Leute in meinem Freundeskreis haben ihr FSJ in Griechenland mit viel Freude absolviert. Sie haben mir davon berichtet, wie gut organisiert der Aufenthalt ist und dass Ihr Projekt tatsächliche positive Effekte hat. Mein Ziel ist es, nach dem FSJ im Ausland Soziale Arbeit zu studieren.

Für meinen Auslandsaufenthalt stelle ich mir schon seit Längerem einen sozial-ökologischen Hintergrund vor. Die letzten Jahre engagierte ich mich vor allem in den Bereichen Kinder und Schule. So bin ich zur Zeit Profilsprecherin und habe auch schon die letzten Jahre die Ämter der Klassen-, Stufen- und Profilsprecherin ausgeübt. Ich setzte mich mit viel Engagement, Energie und Leidenschaft für meine Mitschüler ein. Viele meine Mitschüler wenden sich an mich, wenn sie unzufrieden mit ihrem Unterricht oder einem Lehrer sind. Mit Respekt und Geduld versuche ich dann die Probleme zu lösen.

Seit gut zwei Jahren gebe ich in einer Grundschule Nachhilfe, wobei ich den Schülern und Schülerinnen vor allem bei den Hausaufgaben helfe. Auch habe ich jahrelang einem Jungen aus der Nachbarschaft bei seinen Schulaufgaben geholfen, der sowohl eine Lese- als auch eine Mathematikschwäche hat.

Babysitting gehört zu meinen weiteren außerschulischen Aktivitäten. Die Kinder, die ich betreue, sind zwischen zwei und zwölf Jahren alt. Außerdem habe ich über einen Zeitraum von zwei Jahren einen schwerbehinderten kleinen Jungen beaufsichtigt, mit welchem ich gespielt habe und spazieren war.

Meine größte Leidenschaft sind aber meine Hunde. Mit Tieren bin ich aufgewachsen und habe daher auch überhaupt keine Berührungsängste. Derzeit habe ich drei Hunde, wobei ich einen aus einer Nothilfe geholt habe, mit dem ich seit inzwischen vier Jahren in einer Hundeschule bin und aktiv Hundesport treibe.

Ich halte Ihr Projekt als perfekt für mich, denn es beinhaltet viel pädagogische Aufgaben. Das gemeinschaftliche und kooperative Arbeiten entsprechen dem, was ich mir unter einem Europäischem Freiwilligendienst vorstelle.

Mit freundlichen Grüßen

Nach oben

Freiwilliges Soziales Jahr im Ausland

Beim Freiwilligen Sozialen Jahr handelt es sich um einen Freiwilligendienst für junge Leute. Es kann nicht nur im Inland, sondern auch im Ausland absolviert werden, wobei es einige Unterschiede bezüglich der gesetzlichen Vorschriften gibt. Das Freiwillige Soziale Jahr im Ausland bietet dir die Möglichkeit, deine Eignung für soziale Berufe zu testen. Außerdem ist das Erlernen bzw. Festigen einer Fremdsprache ein positiver Nebeneffekt. Als Interessent sollte dir aber bewusst sein, dass ein Auslandseinsatz im Rahmen eines Freiwilligen Sozialen Jahres hohe Ansprüche an dich stellt und auch Mut erfordert.

Eine zentrale FSJ-Vermittlungsstelle gibt es nicht, denn die Einsätze werden von verschiedenen Trägern organisiert und pädagogisch betreut. Aber nicht alle FSJ-Träger vermitteln Auslandseinsätze; einige andere dagegen sind auch auf bestimmte Länder spezialisiert.

Als Teilnehmer arbeitest du über einen bestimmten Zeitraum in sozialen Einrichtungen. Die übliche Dauer für ein FSJ im Ausland beträgt 12 Monate. Dabei erhältst du ein Taschengeld. Ferner ist in der Regel für Verpflegung und Unterkunft gesorgt. Die finanziellen Bedingungen können aber von Träger zu Träger unterschiedlich sein, sodass du dich darüber ausgiebig informieren musst.

Interessenten sollten beachten, dass es neben dem Freiwilligen Sozialen Jahr im Ausland noch weitere Programme für Freiwilligendienste fürs Ausland gibt, zum Beispiel den Entwicklungspolitischen Freiwilligendienst oder den Europäischen Freiwilligendienst für Jugendliche. Die Trägerorganisationen vermitteln mitunter mehrere Typen von Freiwilligendiensten, für die wiederum verschiedene Regelungen gelten. Daher musst du auf die genaue Art des Freiwilligendienstes achten.

Organisatorisches zum Freiwilligen Sozialen Jahr im Ausland

Neben den persönlichen sind auch einige formelle Voraussetzungen zu beachten. Für ein Freiwilliges Soziales Jahr ist grundsätzlich jeder geeignet, der die Schulpflicht erfüllt hat und nicht älter als 26 Jahre ist. Ein Schulabschluss ist dabei nicht unbedingt Voraussetzung. Für einen Einsatz im Ausland solltest du mindestens 18 Jahre alt sein. Die deutsche Staatsangehörigkeit ist nicht zwingend erforderlich. Die Trägerorganisation, welche die FSJ-Stelle vermittelt, muss ihren Sitz in Deutschland haben und zugelassen sein.

Eine Übersicht über zugelassene Trägerorganisationen findest du auf der Website des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend: Anlaufstellen fürs Ausland (ab Seite 31, PDF-Datei)

Deine Bewerbung sollte möglichst frühzeitig erfolgen, wobei zu beachten ist, dass das Bewerbungsverfahren bei jedem Träger anders abläuft und dass der Bewerbungsschluss mitunter 15 Monate vor dem geplanten Einsatz liegt. Daher informiere dich immer so früh und intensiv für möglich. Dann findest du nämlich am besten die ideale Einsatzstelle im Ausland für dich.

Das Freiwillige Soziale Jahr im Ausland beginnt häufig zum 1. September eines jeden Jahres; Abweichungen sind allerdings möglich. Die Höchstdauer eines Auslandseinsatzes beträgt 18 Monate. Eine Dauer von 12 Monaten ist jedoch die Regel. Vor der Abreise wird in Deutschland ein mindestens vierwöchiges Seminar durchgeführt und nach Abschluss ein einwöchiges Seminar zur Nachbereitung. Falls ein Zwischenseminar im Ausland durchgeführt wird, welches höchstens zwei Wochen dauern darf, können die Vor- und Nachbereitungsseminare entsprechend abgekürzt werden. Die Teilnahme an den Seminaren ist Pflicht, da diese als Dienstzeit gelten.

Während des Auslandseinsatzes wird der Teilnehmer durch eine Fachkraft eingearbeitet und betreut. Die Trägerorganisation ist dafür verantwortlich, dass jeder Teilnehmer einen Ansprechpartner für alle Fragen und Probleme hat. Auch für Unterkunft, Verpflegung und die Zahlung des Taschengeldes sorgt der Träger. Die Höhe des Taschengeldes richtet sich im Ausland nach den örtlichen Lebenshaltungskosten. FSJ-Teilnehmer sind komplett sozialversichert. Für die Krankenversicherung ist es notwendig, dass der Teilnehmer selbst Mitglied der Krankenkasse ist. Falls vorher eine Familienversicherung bestand, ruht diese für diesen Zeitraum und kann bei Bedarf später wieder aufgenommen werden.

Unterstützerkreis für das Freiwillige Soziale Jahr im Ausland

Damit die Bewerbung für das Freiwillige Soziale Jahr im Ausland auch berücksichtigt werden kann, wird oft vom Teilnehmer die Bildung eines Unterstützerkreises zur Finanzierung gefordert. Das ist notwendig, da der Träger für Kosten, wie zum Beispiel für Unterkunft, Verpflegung, Taschengeld und Versicherungsbeiträge, keine Zuschüsse vom Bund bekommt und mit den sozialen Projekten im Ausland kein Geld verdient wird und dort in der Regel auch keine staatlichen Zuschüsse fließen.

Ein Unterstützerkreis besteht aus mehreren Personen, Vereinen, Institutionen oder Unternehmen, die während der Zeit des Freiwilligen Sozialen Jahres im Ausland regelmäßig einen bestimmten Beitrag zur Finanzierung beisteuern, sodass letztendlich der erforderliche monatliche Betrag zusammenkommt. Wie hoch dieser ist, hängt hauptsächlich vom Einsatzland ab. In Frage für den Unterstützerkreis kommen neben Familienangehörigen und Freunden auch Unternehmen, Stiftungen und Vereine. Als Dank für die Unterstützung kann der FSJ-Teilnehmer zum Beispiel während seines Einsatzes regelmäßig über seine Arbeit berichten.

In dieser 64-seitigen Broschüre findest du alles Wissenswerte zum Unterstützerkreis: “Unterstützerkreis” von der Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland (64 Seiten, PDF-Datei)

Aufgabenbereiche im Freiwilligen Sozialen Jahr im Ausland

Der FSJ-Einsatz im Ausland konzentriert sich auf den sozialen Bereich, gegebenenfalls ist auch ein FSJ mit dem Schwerpunkt Sport möglich. Als Teilnehmer wirst du in der Regel an einem gemeinnützigen Projekt mitarbeiten. Häufig ist das die Arbeit mit alten, behinderten oder kranken Menschen oder mit Kindern und Jugendlichen.

Einsatzstellen für ein FSJ im Ausland sind demzufolge zum Beispiel

  • Krankenhäuser
  • Senioreneinrichtungen
  • Kindergärten
  • Kinderheime
  • Jugendeinrichtungen

Die durchzuführenden Aufgaben sind Hilfstätigkeiten zur Unterstützung der hauptberuflichen Kräfte. Bei einem Freiwilligen Sozialen Jahr im Ausland in Entwicklungsländern handelt es sich mitunter auch um den Bau von Brunnen, Häusern oder anderen Einrichtungen.

Ansonsten sind die Aufgabenbereiche im Ausland ähnlich denen im Inland. Das bedeutet, in der Altenpflege sind es zum Beispiel die Hilfe beim Anziehen oder Spaziergänge, in der Arbeit mit Behinderten gemeinsame Beschäftigungen, bei der Arbeit mit Kindern das Organisieren von Freizeitangeboten, im Sport die Gestaltung von Trainingsstunden.

Weitere Informationen zum FSJ im Ausland

Motivationsschreiben FSJ Ausland Muster
Motivationsschreiben FSJ Ausland Muster

Nach oben

Entwicklungspolitischer Freiwilligendienst (weltwärts)

Der Entwicklungspolitische Freiwilligendienst ist eine Initiative des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Es soll jungen Menschen zwischen 18 und 28 Jahren ermöglichen, sich zwischen einem halben Jahr und zwei Jahren lang in Entwicklungs- und Schwellenländern ehrenamtlich zu engagieren. Üblich ist eine Dauer von 12 Monaten, mit einem Beginn in den Sommermonaten.

Ziel ist, im Rahmen der deutschen Entwicklungspolitik die nachhaltige Entwicklung der betroffenen Länder zu unterstützen und gleichzeitig engagierte, politisch und sozial interessierte Bürger zu fördern. Der entwicklungspolitische Freiwilligendienst ist auch für junge Menschen aus dem Ausland möglich, die sich in Deutschland engagieren wollen (Süd-Nord-Komponente).

Voraussetzungen für den Entwicklungspolitischen Freiwilligendienst

Die grundsätzlichen menschlichen Voraussetzungen der Teilnehmer sollten Weltoffenheit und Interesse an globalen Zusammenhängen und Entwicklungspolitik sowie an den kulturellen, ökonomischen und ökologischen Besonderheiten des Gastlandes sein. Weitere Voraussetzungen sind die Einhaltung der Altersgrenze von 18 bis 28 Jahren. Außerdem müssen Teilnehmer eine stabile Gesundheit und die Bereitschaft mitbringen, alle notwendigen gesundheitlichen und medizinischen Vorsorgemaßnahmen zu treffen.

Zu den weiteren Voraussetzungen zählen die Bereitschaft, an den Vorbereitungsprogrammen ohne Ausnahme teilzunehmen, und sich auch im Land selbst fortzubilden. Darüber hinaus muss natürlich eine nachhaltige und kontinuierliche Mitarbeit am Programm oder Projekt der Entsendeorganisation erfolgen. Weiterhin können die Entsendeorganisationen je nach Land und Projekt weitere Voraussetzungen stellen, die dort in Erfahrung gebracht werden können.

Vorbereitungen und Ablauf des Aufenthaltes im Ausland

Zur Vorbereitung des Aufenthaltes ist die Teilnahme an vorbereitenden Veranstaltungen verpflichtend, und zwar unabhängig von der Entsendeorganisation oder dem Zielland. Dazu gehören mindestens zwölf Vorbereitungstage in Deutschland, ein Zwischenseminar am Einsatzort, ein Rückkehrseminar sowie weitere Bildungstage, die von der Entsendeorganisation flexibel bestimmt werden können. Zum Pflichtenkatalog gehören obendrein noch das Schreiben von Berichten während des Projektverlaufes und eine abschließende Projektbeschreibung. Hinzu können individuell von den Entsendeorganisationen festgelegte Aufgaben kommen, die ebenfalls für die Teilnehmer verbindlich sind.

Die tatsächliche Bewerbung und Entsendung läuft nicht über das Bundesministeriumfür wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, sondern direkt über die Entsendeorganisationen. Auf der offiziellen weltwärts-Seite findest du ein Verzeichnis über die Entsendeorganisationen.

Dabei sind die Aufgaben während des entwicklungspolitischen Freiwilligendienstes sehr weit gefächert. Die Projekte können ökologischer Natur sein, wenn es sich beispielsweise um Erhaltungsmaßnahmen von bedrohten Habitaten oder nachhaltigen, biologischen Ackerbau handelt. Die Projekte können sich ebenso um erneuerbare Energien und Versorgungsnetze drehen, wie die Elektrifizierungen von Dörfern durch Solarmaßnahmen. Die Aufgaben im Ausland können zudem pädagogische oder sozialpädagogische Einsätze umfassen, wie die Arbeit mit Straßenkindern.

Bewerbung für den Entwicklungspolitischen Freiwilligendienst

Die Bewerbung erfolgt zunächst an die Entsendeorganisation, deren Bewerbungsbedingungen du ebenfalls der jeweiligen Projektseite entnehmen kannst. Dabei musst du die jeweiligen Bewerbungsfristen einhalten. Die Auswahlgespräche werden ebenfalls von den Entsendeorganisationen direkt geführt. Diese bestimmen auch die Einsatzplätze und erarbeiten die Vorbereitungsprogramme.

Des Weiteren sind sie ständig vor Ort im Ausland, um den Freiwilligen im Falle von Fragen und Problemen zur Seite zu stehen. Allerdings geben sie ihrerseits über den Verlauf des Einsatzes und des Projektes als ganzem Feedback an das weltwärts-Sekretariat. Ein eigenes Projekt ohne akkreditierte Trägerorganisation kann nicht finanziert werden.

Einsatzgebiete für den Entwicklungspolitischen Freiwilligendienst

Obwohl der Schwerpunkt hinsichtlich der Einsatzländer momentan klar auf Afrika liegt, kann der Entwicklungspolitische Freiwilligendienst im Prinzip in jedem Entwicklungsland absolviert werden. Diese sind als solche definiert und auf der Länderliste der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung aufgeführt. Neben Afrika finden sich dort Länder in Asien, Lateinamerika sowie Osteuropa.

Vor der Bedürftigkeit des Landes steht jedoch die Sicherheit der Freiwilligen. Wenn die politische oder die allgemeine Sicherheitslage das Risiko zu hoch oder unkalkulierbar machen, wird von einem Einsatz abgesehen. Es obliegt dabei dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung zu prüfen, ob die Voraussetzungen vertretbar sind. Wenn das Auswärtige Amt eine Reisewarnung für ein bestimmtes Land oder eine Region innerhalb eines Staates ausgesprochen hat, kann ein dortiger Einsatz ebenfalls nicht finanziert werden. Die betroffenen Gebiete lassen sich auf der Webseite des Auswärtigen Amtes einsehen.

Weitere Informationen zum Entwicklungspolitischen Freiwilligendienst

Bewerbung Freiwilligendienst Ausland Muster
Bewerbung Freiwilligendienst Ausland Muster

Nach oben

Europäischer Freiwilligendienst

Mit dem Europäischen Freiwilligendienst erhalten junge Menschen zwischen 18 und 30 Jahren aus europäischen Ländern die Möglichkeit, in einem Zeitraum von zwei bis zwölf Monaten im europäischen Partnerländern der EU zu arbeiten. In der Regel handelt es sich dabei um Tätigkeiten in gemeinnützigen Bereichen wie Kultur, Jugend, Umwelt oder Soziales.

Ziele des Europäischen Freiwilligendienstes

Oberstes Ziel des Europäischen Freiwilligendienstes ist es, den jungen Menschen die Chance zu geben, durch Mobilität ihre eigenen Kompetenzen zu entwickeln und beim Aufbau eines neuen Europa zu helfen. Im gleichen Zug sollen die jeweiligen Einrichtungen durch die jungen Freiwilligen einen Mehrwert erhalten. Für die jungen Menschen bedeutet das, dass sie nicht an schon vorhandenen Arbeitsplätzen eingesetzt werden, sondern in lokalen und neuen Projekten aktiv mitarbeiten können.

Um die Ziele des Europäischen Freiwilligendienstes auch zu verwirklichen, müssen die Freiwilligen an festgelegten Seminaren vor, während und nach Absolvierung des Europäischen Freiwilligendienstes sowie an einem entsprechenden Sprachkurs teilnehmen. Außerdem werden alle Freiwilligen von einer unabhängigen Aufsichtsperson betreut. Der Europäische Freiwilligendienst ist vor allem für diejenigen jungen Menschen gedacht, die aufgrund finanzieller oder auch körperlicher Benachteiligung keine Möglichkeiten haben, für einen längeren Zeitraum ins Ausland zu gehen und dort zu leben.

Organisatorisches zum Europäischen Freiwilligendienst

Allen Teilnehmern werden Verpflegung, Unterkunft und Taschengeld gestellt, und auch die Reisekosten müssen nicht selbst gezahlt werden. Während des Einsatzzeitraums sind die Freiwilligen sozialversichert, obwohl es sich beim Europäischen Freiwilligendienst nicht um eine Berufstätigkeit, sondern vielmehr um eine Bildungsmaßnahme handelt.

Nach der erfolgreichen Absolvierung des Europäischen Freiwilligendienstes erhält jeder Teilnehmer eine Teilnahmebestätigung von der Europäischen Kommission überreicht. In dieser Bescheinigung ist auch aufgeführt, welche Tätigkeiten der Teilnehmer übernommen hat.

Die von der EU-Kommission beauftragte nationale Agentur „Jugend für Europa“ ist in Deutschland nicht nur Ansprechpartner für Fragen, sondern bietet auch eine Liste über Organisationen an, bei denen der Europäische Freiwilligendienst absolviert werden kann.

Weitere Informationen zum Europäischen Freiwilligendienst

Nach oben

Tipps Bewerbung Freiwilligendienste im Ausland

Bei Fragen bitte kommentieren!

bewerbung-forum.de

Profitiere von unserer Expertise aus über zwei Jahrzehnten: Bewerbungstipps, Karrierecoaching und Personalberatung. Mit uns findest du nicht irgendeinen Job, sondern deinen Traumjob, der optimal zu deinen Qualifikationen, deinen Bedürfnissen und deiner Persönlichkeit passt. Wenn du noch Fragen hast, dann hinterlasse gerne einen Kommentar. Viel Erfolg beim Bewerben!

Schreibe einen Kommentar